Traditions- und Sportschützenverband Burgenlandkreis e.V.

1.Kreisschützenmeister Franz Gora, Boblaser Str. 19A, 06618 Naumburg,
Telef.: 034466-20638 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied im Landesschützenverband Sachsen-Anhalt

Mitglied im Deutschen Schützenbund

Mitglied im Kreissportbund BLK

 

Königsscheibe 2017 Burgenlandkreis des TSV-BLK

Ort : 

Zeitz - Tiergarten

 

Wann:

04.08.2018

 

von 09:00 Uhr

bis 13:00 Uhr


 

 

7. Königsschießen des Traditions- und Sportschützenverband Burgenlandkreis e.V.

 

Allgemeine Ausschreibung

1. Das Königsschießen wird mit der Königswaffe des Traditions- und

Sportschützenverbandes Burgenlandkreis, Vorderladerlangwaffe cal. 45, auf

50m Distanz ausgetragen.

2. Jeder Schütze, der Mitglied des TSV BLK sein muss, erhält einen Schuss.

Pulver und Kugel muss durch den Schützen selbst ausgewählt werden.

3. Ladung, Kugel und Zwischenmittel werden durch die Herstellerangaben der

Waffe bestimmt.

4. Verwendet wird die Sportscheibe für Vorderladerschießen mit 10 Ringen,

Ansichtsseite nach vorn, dem Schützen zugewandt.

5. Jeder Schütze erhält eine unbenutzte Scheibe, die mit seinem Namen und dem

Verein durch den verantwortlichen Schießleiter bzw. dessen Beauftragten

versehen wird. Die Scheibe kann durch den Schützen selbst angebracht werden.

6. Geladen wird die Waffe durch den Schießleiter bzw. durch dessen Beauftragten.

7. Der Schütze darf durch andere Schützen bzw. andere Personen nicht

beeinträchtigt werden, dieses ist vor der Schussabgabe sicherzustellen. Nach

Schussabgabe werden keine Mängel mehr anerkannt.

8. Nach Schussabgabe wird die Waffe dem Ladenden übergeben.

9. Der Schütze hat das Recht, durch ein bereitgestelltes Spektiv eine

Scheibenbeobachtung vorzunehmen.

10. Der verantwortliche Schießleiter bzw. dessen Beauftragter entfernt die Scheibe.

Der Zugriff auf die Scheibe durch den betreffenden Schützen ist untersagt.

11. Die Auswertung erfolgt nach den geltenden Regeln des Vorderladerschießens.

12. Für die Durchführung des Königsschießens ist der jeweilige ausführende Verein

verantwortlich. Dieser regelt alle organisatorischen Fragen.

13. Der Schützenverein stellt für den Tag der Austragungen den Schießstand zur

Verfügung. Die Ausübung des Hausrechtes bleibt davon unberührt.

14. Die Startgebühr pro Schützen beträgt einheitlich 5,00 €.

15. Im Falle eines Stechens ist die Startgebühr pro Schützen erneut zu bezahlen.

16. Der verantwortliche Schießleiter wird ebenfalls durch den ausführenden Verein

gestellt.

17. Verstöße gegen diese Festlegungen werden mit Ausschluss vom Schießen

geahndet.

18. Einsprüche zum vorliegenden Reglement sind durch Beschluss des Vorstandes

des TSV BLK abgewiesen.

19. Der Austragungstag und -ort wird alljährlich durch den Kreisvorstand

beschlossen.

20. Nach altem Brauchtum ist der neue Schützenkönig des Burgenlandkreises

verpflichtet, am selbigen Tage den teilnehmenden Schützen sowie den

Verantwortlichen zur Pflege der Kehle und des Frohsinns eine Menge von einem

Drittel Saum (50,0 l) guten Bieres oder ersatzweise 55,55 € anheimzustellen.

Damit sind alle weitere finanziellen Forderungen abgegolten.

21. Das Bier ist durch den Veranstalter bereitzustellen.

22. Als äußeres Zeichen der Königswürde erhält der neue Schützenkönig die

Königskette für ein Jahr. Außerdem erhält er eine Medaille, in die sein Name und

die betreffende Jahreszahl eingraviert wird.

23. Änderungen dieses Reglements bedürfen der Zustimmung des Vorstandes des

TSV BLK.

Naumburg, 01.07.2016

gez. Franz Gora                              gez. Peter Fritzsche

Erster Kreisschützenmeister        Zweiter Kreisschützenmeister

Königsscheibe 2017 Burgenlandkreis des TSV-BLK hinten